Alkohol in der Schwangerschaft? Besser nicht. Aber sind alkoholfreies Bier, alkoholfreier Sekt und anderes Gebräu überhaupt Alternativen zu alkoholhaltigen Getränken? Schaden so genannte “alkoholfreie” (alkoholreduzierte) Getränke dem ungeborenen Kind, da sie eine geringe Menge an Alkohol enthalten? Kann die werdende Mutter alkoholfreies Bier in der Schwangerschaft bedenkenlos trinken?

Alkohol in der Schwangerschaft – Ja oder Nein?

alkoholfreies Bier

Wenn es um das Thema Alkohol in der Schwangerschaft geht,werden Mütter Uneinig: Eine Befragung von Schwangeren im Jahr 2008 ergab, dass “58 Prozent aller Schwangeren gelegentlich Bier und Schnaps” trinken.

Unstrittig ist: Der regelmäßige Konsum von Alkohol schadet dem ungeborenen Baby. Jedes Jahr werden in Deutschland 3.000 Kinder mit Folgen des Alkoholkonsums in der Schwangerschaft geboren. Da es gemeinhin keine Em

pfehlungen an “erlaubten” Mengen Alkohol gibt, die eine werdende Mama guten Gewissens zu sich nehmen kann, muss sie es mit sich selbst ausmachen, ob und wie viel Wein, Bier und Sekt sie trinkt.

Alkoholfreies Bier als Alternative während der Schwangerschaft

Der Griff zum alkoholfreien Getränk – alkoholfreies Bier, alkoholfreier Sekt, alkoholfreier Wein – sollte meiner Meinung nach für eine werdende Mutter selbstverständlich sein, wenn sie während der Schwangerschaft nicht auf ihr Lieblingsgetränk verzichten mag. Heutzutage gibt es so viele leckere Alternativen zu alkoholhaltigen Bieren, dass in der Schwangerschaft auf alkoholische Getränken leicht verzichtet werden kann.

Zwar enthalten auch die alkoholfreien (alkoholreduzierten) Biere eine geringe Menge Alkohol, und zwar bis zu 0,5 % Vol. Alkoholreduzierte Biere sollten laut dem deutschen Brauer-Bund jedoch keine physiologische Wirkung auf den Körper der Trinkenden haben aber gilt das auch automatisch für das Baby im Bauch?

Die Charité Berlin hält den Konsum von alkoholfreien Bieren in der Schwangerschaft für vertretbar.

Wer sicher gehen will, dass alkoholfreies Bier auch wirklich alkoholfrei ist, greift zum echten alkoholfreien Bier mit 0,0 % Vol., zum Beispiel Warsteiner Alkoholfrei 0,0 Prozent oder Bitburger Alkoholfrei 0,0 Prozent.